16 | 11 | 2018
Navigation
Termine
Facebook

Klicken, um die Facebook-Seite zu besuchen

Interner Bereich

Unwettereinsätze (10.05.2018 um 15:24 Uhr)

unw 0015Am Feiertag Christi Himmelfahrt wütete ein niederschlagsreiches Unwetter über unserer Region, in dessen Folge die Feuerwehr Neustadt erstmals um 15:24 Uhr von der Integrierten Leitstelle (ILS) Ansbach alarmiert wurde.

Die erste Einsatzstelle mit dem Alarmstichwort „Keller unter Wasser“ befand sich An der Weißen Marter. Im Laufe des Nachmittags und des Abends übermittelte die ILS weitere Notrufe an die Kreisstadt-Feuerwehr. Die Koordination von Mannschaft, Fahrzeugen und Geräten für die insgesamt neun Einsatzstellen erfolgte vom Gerätehaus aus.

Das Einsatzspektrum umfasste neben überfluteten Kellern, verstopften Dach- und Stockrinnen (wodurch Wasser in Wohnungen eindrang) und umgestürzten Bäumen auch den Transport von Sandsäcken nach Markt Erlbach. In dem Rangau-Ort waren ebenfalls erhebliche Niederschlagsmengen gefallen. Die dortige Einsatzleitung hat daher zur Unterstützung bei der Bewältigung der zahlreichen Einsatzstellen Sandsäcke angefordert.

Als besonders zeitintensiv entpuppten sich ein überflutetes Kellergeschoss Am Sandacker und die Beseitigung einer mächtigen Eiche, die am Eichelbergweg umgestürzt war und dabei eine Telefonleitung abgerissen hatte.

34 Feuerwehrfrauen und -männer waren von 15:24 Uhr bis etwa 21:30 Uhr für ihre Mitbürger im Einsatz. Sie leisteten dabei – ehrenamtlich und ungeltlich – insgesamt etwa 204 Stunden Feuerwehrdienst.

Bilder: Hier klicken.

 

Einsatzdauer gesamt: 6 Std.
Einsatzfahrzeuge:
Kommandowagen KdoW
Drehleiter mit Korb DLA (K) 23/12
Löschgruppenfahrzeug LF 16/12
Löschgruppenfahrzeug LF 16/12
Löschgruppenfahrzeug LF 20 KatS
Gerätewagen
Rüstwagen RW 1
Mehrzweckfahrzeug MZF
Mannschaftstransportwagen MTW
Mitglied werden

Bild des Monats
Oktober 2018
Image Detail
Wichtiges

Rauchmelder

Rückrufportal

Informationen zum Wetter

Die Roten Tipps