17 | 08 | 2019
Navigation
Termine
Facebook

Klicken, um die Facebook-Seite zu besuchen

Interner Bereich

Berechtigung zum Bahnerden erlangt (27.10.2018)

db-erd-365Am vergangenen Samstag besuchten zwei Neustädter Feuerwehrmänner einen Tageslehrgang zum Thema „Bahnerden“.

Ein Fachberater der Deutschen Bahn AG nahm am Vormittag eine theoretische Unterweisung im Feuerwehrgerätehaus in Langenfeld vor. Nach der Mittagspause ging es für den praktischen Teil nach Neustadt. Am Hauptbahnhof wurden die Gerätesätze „Bahnerdung“ in Augenschein genommen. Ein solcher Erdungssatz besteht aus einem Spannungsprüfer, Erdungsstangen und Erdungsgarnituren (Kupferdraht mit Klemme). Jeder Teilnehmer der Schulung hatte Gelegenheit, den richtigen Einsatz dieser Erdungsgerätesätze ausführlich zu üben. Die entsendenden Feuerwehren – neben Neustadt waren Aktive der Wehren aus Burgbernheim, Hagenbüchach, Langenfeld und Markt Bibart dabei – verfügen nun über weitere sog. „Bahnerdungsberechtigte“.

Bilder: Hier klicken.

 

Hintergrundwissen:

Die Oberleitungsanlagen der Bahn führen eine Spannung von 15.000 V Wechselstrom. Im Fall eines Einsatzes auf der Bahnanlage wird der Strom in der Oberleitung durch die Schaltstelle der Bahn abgeschaltet. Aber auch danach besteht noch eine Restspannung von bis zu 7.000 V. Müssen sich Feuerwehrleute bei ihrer Arbeit auf einen Abstand von 1,5 m oder weniger den Strom führenden Teilen der Oberleitung nähern, ist die Erdung der Oberleitung eine erforderliche Maßnahme, um die Gefahren der Elektrizität abzuwenden. Da die Restspannung dauerhaft während des gesamten Einsatzes abgeleitet werden muss, wird zwischen der Schiene und dem Fahrdraht der Oberleitung eine gut leitende Verbindung mittels eines Kupferdrahtes hergestellt. Diese Verbindung muss unter Berücksichtigung örtlicher Besonderheiten mindestens zweifach, also vor und nach der Einsatzstelle, hergestellt werden.

50 Jahre Jugendfeuerwehr

Logo 50 J JG ohne QRweb

Mitglied werden

Bild des Monats
Juli 2019
Image Detail
Wichtiges

Rauchmelder

Rückrufportal

Die Roten Tipps