17 | 08 | 2019

hohe Waldbrandgefahr (April 2019)

WaldbrandgefahrDie vorherrschende Trockenheit und das frühsommerliche Wetter haben die Waldbrandgefahr rasant ansteigen lassen! Nach dem Waldbrandgefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes (DWD) gilt für unsere Region (Station „Markt Erlbach-Mosbach“) aktuell eine hohe Waldbrandgefahr (Stufe 4 von 5!).

Auf der Internetseite des Deutschen Wetterdiensts finden Sie laufend und aktuell den Waldbrandgefahrenindex (sowie auch den sogenannten Graslandfeuerindex).

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz unserer heimischen Wälder tragen Sie bei, indem Sie einige Sicherheitshinweise befolgen:

 

 

 

  • Beachten Sie das absolute Verbot für offenes Feuer in Wäldern; dies gilt auch für Grillfeuer – fragen Sie nach ausgewiesenen Grillplätzen.
  • Ebenso ist es verboten, in den Wäldern zu rauchen.
  • Werfen Sie keine "abgerauchten" Zigarettenkippen aus dem Autofenster.
  • Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze beim Ausflug in die Natur. Grasflächen können sich durch heiße Katalysatoren/Abgassysteme entzünden.
  • Werfen Sie in Wald und Flur keine Flaschen achtlos weg, es könnte zum Brennglaseffekt kommen.
  • Halten Sie die Zufahrten und Wege in Wald und Natur frei – sie sind wichtige Rettungswege. Beachten Sie unbedingt Park- und Halteverbote.
  • In einigen Gebieten ist der Zugang zu Waldgebieten untersagt – bitte befolgen Sie dieses Verbot.
  • Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort über den Feuerwehr-Notruf 112.
  • Geben Sie dabei die Örtlichkeit möglichst genau an, z. B. durch Mitteilung eines sog. Rettungstreffpunktes Forst.
  • Verhindern Sie Entstehungsbrände und unternehmen Sie Löschversuche, wenn Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen, und rufen Sie in jedem Fall die Feuerwehr zur Nachkontrolle.
50 Jahre Jugendfeuerwehr

Logo 50 J JG ohne QRweb

Mitglied werden

Bild des Monats
Juli 2019
Image Detail
Wichtiges

Rauchmelder

Rückrufportal

Die Roten Tipps