Brand Hackschnitzel-Anlage (27.08.2020, 00:45 Uhr)

Neustadt – Die Integrierte Leitstelle Ansbach alarmierte die Feuerwehren Neustadt und Diespeck mit der Meldung „Nähe Schulzentrum – Brand größeres Gebäude, Stall oder Scheune!“.

Folgende Lage zeigte sich den Einsatzkräften beim Eintreffen: Das Hackschnitzellager des Blockheizkraftwerks in der Comeniusstraße stand nahezu in Vollbrand. Neben dem Hackschnitzel-Haufen brannten auch die hölzernen Seitenwände des Gebäudes.

Der Löschangriff erfolgte mit zwei C-Strahlrohren direkt auf die brennenden Hackschnitzel; mit dem Wenderohr der Drehleiter wurde die Brandbekämpfung von der Comeniusstraße her vorgenommen. Weiterhin fand eine Überprüfung des Maschinenraums statt. Hier konnten im Förderschacht enorme Hitzeentwicklung und Glutnester festgestellt werden. Um ein sicheres Ablöschen der Glutnester in der Hackschnitzel-Anlage zu gewährleisten, wurde das Brennmaterial zunächst mit einem Traktor nach außen gebracht und parallel mit Wasser benetzt. Im Anschluss konnten die Hackschnitzel im Förderschacht mit einem Bagger entnommen und ebenfalls abgelöscht werden. Zusätzlich war die Hackschnitzelzuführung geflutet worden.

Nachdem die Löschmaßnahmen im Innenbereich nur mit Atemschutz zu erledigen waren, mussten mit dem Versorgungs-LKW zusätzliche Atemschutzgeräte an die Einsatzstelle gebracht werden, um den Bedarf decken zu können.

Polizeibericht: Hier klicken.

Bericht auf nordbayern.de: Hier klicken.

 

 

Einsatzdauer gesamt: 6,5 Std.
Einsatzfahrzeuge:
Kommandowagen KdoW
Tanklöschfahrzeug TLF 4000 23/1
Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20 40/1
Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 40 2-LF1612neu
Drehleiter DLA (K) 23/12 30/1
Versorgungs-Lkw V-Lkw 56/1
Lichtmastfahrzeug LiMF 63/1
Mehrzweckfahrzeug MZF 11/1
X