Einsatzbericht Wohnhausbrand (01.01.2020 um 16:57 Uhr)

„Dachstuhlbrand, Birkenfeld, Hauptstraße!“ lautete am 01.01.2020, 16:57 Uhr, die Einsatzmeldung für die Freiwillige Feuerwehr Stadt Neustadt Neustadt a.d.Aisch. Beim Eintreffen der Feuerwehren Birkenfeld und Neustadt schlugen Flammen zur Haustür des Wohnhauses heraus sowie aus der der Straße abgewandten Dachfläche.

Die Brandbekämpfung erfolgte mit mehreren Strahlrohren im Außenangriff, einem C-Rohr im Innenangriff und zeitweise mit dem Wenderohr der Drehleiter, jeweils mit Atemschutz. Ein intensiver Innenangriff war wegen der enormen Brandausdehnung und der hieraus resultierenden Hitze und Instabilität der Bausubstanz nicht möglich. Die Folge des eingeschränkten Innenangriffes war, dass sich das Feuer aufgrund der baulichen Gegebenheiten in einen Anbau ausbreiten konnte. Das Bekämpfen des Feuers in diesem Abschnitt zeigte sich schwierig, da es von außen nur eine Tür gab. So war es erforderlich, Gefache eines Fachwerks mühevoll zu entfernen, um so ein Ablöschen des Brandes zu ermöglichen.

Nach den erfolgten Löschmaßnahmen stand eine Brandsicherheitswache bis zum Donnerstagmorgen 06:00 Uhr für evtl. Nachlöscharbeiten an der Einsatzstelle bereit. Für die Dauer der Brandbekämpfung war die Bundesstraße 470 im Ortsbereich Birkenfeld vollständig gesperrt. Von der Feuerwehr Neustadt waren insgesamt 41 Feuerwehrkameraden/-innen, hiervon 16 als Atemschutzgeräteträger, im Einsatz; sie leisteten insgesamt 275 Stunden Einsatzdienst!

 

 

Einsatzdauer gesamt: 13 Std.
Einsatzfahrzeuge:
Kommandowagen KdoW
Tanklöschfahrzeug TLF 4000 23/1
Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20 40/1
Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 40 2-LF1612neu
Löschgruppenfahrzeug LF 20 KatS 41/1
Drehleiter DLA (K) 23/12 30/1
Versorgungs-Lkw V-Lkw 56/1
Lichtmastfahrzeug LiMF 63/1
Mannschaftstransportwagen MTW 14/1
Mehrzweckfahrzeug MZF 11/1

 

X