Kinderfeuerwehr … Lebenszeichen …

Kürzlich bekamen die Mädels und Jungs der Kinderfeuerwehr Post von ihrem Betreuer-Team. Ein großes Kuvert, das bauchig ausgebeult war.

Mit diesem „Brief der besonderen Art“ wollten die Betreuer ganz einfach wissen lassen, dass sie „ihre Kids“ vermissen. Sehr vermissen. Seit Oktober 2020 gibt es keine Gruppenstunden mehr. Aus diesem Grund sollten die kleinen Löschmeister wissen, dass sie von Seiten der Feuerwehr nicht vergessen werden!

In dem besagten Kuvert waren neben dem Terminplan für die Gruppenstunden 2021 u. a. auch ein Feuerwehr-Bastelbogen, ein Feuerwehr-Lineal und – ja, ein Päckchen Feuerwehrsuppe!

Es war den Betreuern ein großes Bedürfnis „ihren Kids“ zu zeigen, dass sie ihnen fehlen. Auch wenn die Verteilung der Feuerwehr-Post mit gemischten Gefühlen startete, bekam der Feuerwehr-Lieferservice noch während des Austeilens via WhatsApp-Nachrichten die ersten positiven Rückmeldungen von Elternseite. Eine Mama sendete sogar ein Bild vom Mittagessen: Feuerwehr-Suppe, frisch gekocht!

Feuerwehr – wir halten zusammen. Auch oder gerade in schwierigen Zeiten!

X