Rauchmelder retten Leben
Rauchmelder retten Leben

Freitag, der 13. – für abergläubische Menschen mag das ein ungern gehörtes Datum sein. Nicht so für die Initiative „Rauchmelder retten Leben“, die an solchen Tagen regelmäßig den sogenannten Rauchmeldertag zelebriert. Mittlerweile kann die Initiative auf 20 Jahre Informationskampagne zurückblicken!

Weiterlesen Weiterlesen
Hohe Waldbrandgefahr (August 2020)
Hohe Waldbrandgefahr (August 2020)

Das hochsommerliche Wetter und die anhaltende Trockenheit bringen eine erhebliche Waldbrandgefahr mit sich! Nach dem Waldbrandgefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes (DWD) gilt in Mittelfranken aktuell stellenweise die höchste Warnstufe „sehr hohe Gefahr“. Auf der Internetseite des Deutschen Wetterdiensts finden Sie laufend und aktuell den Waldbrandgefahrenindex (sowie auch den sogenannten Graslandfeuerindex). Zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum

Weiterlesen Weiterlesen
Was tun, wenn’s brennt?
Was tun, wenn’s brennt?

„Wenn der Rauchmelder Alarm schlägt, bleiben in der Regel nur 120 Sekunden, um sich und andere in Sicherheit zu bringen.“ Mit diesem Satz beginnt die Initiative Rauchmelder retten Leben ihre Kampagne „120 Sekunden, um zu überleben!“, für die eigens ein Video gedreht wurde:

Weiterlesen Weiterlesen
Zum Glück brennt’s nicht!
Zum Glück brennt’s nicht!

Ein Bild ohne Feuer – zum Glück! Dieses Foto (Würzburger Straße) zeigt eine nicht seltene Situation in der Innenstadt: Lieferverkehr und die hieraus resultierenden Probleme. Die Fahrzeuge 1 und 2 hatten angehalten, um Ladetätigkeiten vorzunehmen. Fahrzeug 3 war eingekeilt, denn hinter ihm standen in der Oberen Bleichgasse mehrere Fahrzeuge, die ebenfalls in die Würzburger Straße fahren wollten.

Weiterlesen Weiterlesen
Hohe Waldbrandgefahr (April 2020)
Hohe Waldbrandgefahr (April 2020)

Die vorherrschende Trockenheit und das frühsommerliche Wetter haben die Waldbrandgefahr rasant ansteigen lassen! Nach dem Waldbrandgefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes (DWD) gilt für unsere Region (Station „Markt Erlbach-Mosbach“) aktuell eine hohe Waldbrandgefahr (Stufe 4 von 5). Auf der Internetseite des Deutschen Wetterdiensts finden Sie laufend und aktuell den Waldbrandgefahrenindex (sowie auch den sogenannten Graslandfeuerindex). Zu Ihrer

Weiterlesen Weiterlesen
Brandgefahr durch Lithium-Ionen-Akkus
Brandgefahr durch Lithium-Ionen-Akkus

Immer mehr Geräte verschiedenster Art beziehen ihre Energie heutzutage aus Lithium-Ionen-Akkus. Die Vielfalt reicht dabei beispielsweise von Handys und Notebooks über Elektrofahrräder bis hin zu Werkzeugen. Die hohe Energiedichte dieser Akkus birgt jedoch unter Umständen auch eine gewisse Brandgefahr – selbst bei sogenannten E-Zigaretten, wie das nachfolgende Video eindrucksvoll demonstriert:

Weiterlesen Weiterlesen
Virtuelles Brandlabor des IFS
Virtuelles Brandlabor des IFS

Das Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung der öffentlichen Versicherer e.V. (IFS) stellt auf seiner Onlineplattform ein virtuelles Brandlabor für jedermann zur Verfügung. Als Parallelinformation hierzu veröffentlichte das IFS folgenden Beitrag: Gefahr erkannt Eine der häufigsten Ursachen für Brände im Haus ist versehentliche Einschalten des Herdes. Das allein wäre noch kein Problem, doch auf dem Kochfeld

Weiterlesen Weiterlesen
Sicher durch den Fasching
Sicher durch den Fasching

Fasching, Fastnacht, Karneval – jetzt geht es in den Endspurt der „tollen Tage“. Damit Sie diese richtig genießen können, haben wir Ihnen einige (lebens-)wichtige Sicherheitstipps zusammengestellt. Tipps für eine sichere Faschingszeit: Achten Sie beim Kauf von Luftschlangen und Girlanden auf schwer entflammbare Produkte. Sie erkennen diese am Aufdruck „B1“. Tragen Sie keine Masken oder Kostüme

Weiterlesen Weiterlesen
(Feuerwehr-)Notruf 112
(Feuerwehr-)Notruf 112

Seit 2009 findet am 11.2. der „Europäische Tag des Notrufs 112“ statt. Das Datum ist dabei bewusst gewählt worden – beinhaltet es doch die EU-weit einheitliche Notrufnummer 112. Die Feuerwehr Neustadt unterstützt diese Kampagne und will mit diesem Artikel dazu beitragen, die eminent wichtige Notrufnummer weiter bekannt zu machen. Informieren Sie sich! Sie erhöhen damit

Weiterlesen Weiterlesen
Achtung: schwerer Sturm droht!
Achtung: schwerer Sturm droht!

Die Wetterprognosen für die nächsten Tage sind alles andere als beschaulich: Es droht ein schwerer Sturm. Informieren Sie sich mit Nachrichtendiensten und in den Medien über die Entwicklung der Warn- und Wetterlage, damit Sie auch in solchen Situationen auf der sicheren Seite bleiben. Elementare und (lebens-)wichtige Sicherheitstipps finden Sie auf der Internetseite des Bundesamtes für

Weiterlesen Weiterlesen
Vermeiden Sie Kohlenmonoxid-Vergiftungen!
Vermeiden Sie Kohlenmonoxid-Vergiftungen!

Die Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Öffentlichkeit über die Gefahren von Kohlenmonoxid zu informieren und die Zahl der CO-Vergiftungen zu verringern. Ihre aktuelle Kampagne stellt eine neuentwickelte Checkliste vor, die auf mögliche Kohlenmonoxid-Gefahren im Haushalt hinweist und konkrete Tipps zum Schutz vor CO-Vergiftungen gibt. Die erwähnte Checkliste und

Weiterlesen Weiterlesen
Brandgefahr Babyfone (Januar 2020)
Brandgefahr Babyfone (Januar 2020)

Wichtig: Beachten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit folgenden Hinweis auf die Brandgefahr bei bestimmten Babyfonen der Fa. Philips: Hier klicken. Einen redaktionellen Beitrag finden Sie bei nordbayern.de: Hier klicken. Und im Falle eines (Brand-)Falles: Feuerwehr-Notruf 1-1-2!

Weiterlesen Weiterlesen
X